Hambach Night Run 07.07.2018

9. Hambach Night Run mit der Abteilung Laufen/ Triathlon am 07.07.2018

Voll gelungen – so lautet die einhellige Meinung über die inzwischen schon zur guten Tradition gewordenen Abendveranstaltung der Hambacher Nachtläufer. Und damit sind nicht nur das gute Wetter, das schöne Ambiente und die perfekte Organisation gemeint, sondern die Abteilung Laufen / Triathlon der TG 48 Schweinfurt darf sich auch über Top-Ergebnisse und Podiumsplätze bei allen Läufen freuen.
So war es natürlich unser Junior Running Team, das schon beim Schülerlauf über 1,8 km gehörig abräumte:
Bei den Mädchen lief Stefanija Filipovski (7:04 Min) auf den ersten Platz, gefolgt von den Zwillingen Franka und Marlene Deeg auf Platz 2 und 3. Ebenso konnte sich deren Bruder Karl Deeg bei den Jungs mit glatten 6 Min deutlich von seinen Verfolgern absetzen und den obersten Podestplatz erklimmen.
Beim 3 km-Lauf war wiederum das Junior Running Team ganz vorne:
mit deutlichem Abstand konnte Frederik Huhn in starken 9:48 das Rennen für sich entscheiden. Als zweiter ging Benno Vollert (11:11 Min) über die Ziellinie. An dieser Stelle geht auch ein großes Lob an Trainerin Elke Vollert, die sich seit drei Jahren hauptverantwortlich und mit vollem Engagement um das Junior Running Team der Lauf-Abteilung kümmert.
Im nächsten Lauf, dem 8 km-Lauf, starteten eine Reihe von TG Läufern und Läuferinnen, die zum großen Teil ganz vorne mitrennen konnten: Sowohl Katharina Scholl (32:26 Min) als auch Stefan Betz (27:34 Min) konnten sich jeweils den zweiten Platz erlaufen, Christine Tremer kam mit 33:39 Min. auf Platz 3. Die ersten Plätze in Ihrer Altersklasse entschieden für sich: Lisa Lützow (U23), Johannes Edelmann (M30), Matthias Demuth (M50) und Christian Betz (U18).
Mindestens ebenso stark von der TG besetzt war das Läuferfeld beim 15 km-Lauf, der erst um 22 Uhr, kurz vor Einbruch der Dunkelheit, startete. Hier macht der Night-Run seinem Namen alle Ehre und bereits beim ersten Anstieg werden die Wettkampfteilnehmer mit einem grandiosen Sonnenuntergang vor Rhönkulisse belohnt. Mit einem fulminanten Doppelsieg durften hier Elke Vollert (1:05:57) und Martin Ackermann (54:23) das Podest besteigen. Während Elke ihre Verfolgerin um eine Minute davonlief, musste Martin ein einsames Rennen bestreiten: Er konnte 5 Minuten vor dem Zweitplatzierten ins Ziel einlaufen und wurde aufgrund seines großen Abstandes selbst von den Organisatoren beim Zieleinlauf übersehen. Christian Körber kam als dritter in beachtlichen 59:59 Min ins Ziel. Neben Vera Dietzel (U23) und Natalie Huhn (U20), die Ihre Altersklasse gewannen, sind noch Thorsten Grimm und Freddy Hart zu erwähnen, die erst am letzten Wochenende die Triathlon Langdistanz bei der Roth Challenge erfolgreich absolviert hatten. Hut ab vor dieser Extrem-Belastung.
Insgesamt gingen knapp 50 Abteilungsmitglieder auf die Strecke und so wurden wir auch noch mit 2 Fässchen Bier von den Hambachern für die teilnehmerstärkste Mannschaft über alle Distanzen belohnt. Aber damit nicht genug der Superlative, die an diesem Abend genannt werden können: Wir dürfen an dieser Stelle auch von uns behaupten, dass wir mit Heinz Grove (selbstredend hat auch er seine Altersklasse M 80 gewonnen) nicht nur den ältesten Teilnehmer stellten, sondern auch bei den Jüngsten hervorragend vertreten waren: Hier liefen Marlene Horna und Leonie Ackermann nach 400m tapfer ins Ziel.
Abschließend lässt sich sagen: Es war ein rundherum gelungener Wettkampf und abgesehen von sportlichen Erfolgen und Herausforderungen, Siegen und persönlichen Bestzeiten, ist es eine tolle Sache, gemeinsam mit so vielen Mitstreitern aus unserer Abteilung an solch einer Veranstaltung teilzunehmen.
Darüber hinaus fällt positiv auf, dass Laufen ganze Familien bewegt und anscheinend vererbbar ist: Es ist erfreulich, dass nicht wenige unserer Youngsters Eigengewächse sind und in die Läufer-Fußstapfen Ihrer Eltern treten oder sogar darüber hinauswachsen… Weiter so cheska-lekarna.com!